Das war der Lamspringer September 2016

Lamspringer September

Schon ist er wieder vorbei der Kulturseptember in Lamspringe!

Lassen Sie die diesjährigen Veranstaltungen nochmal im Geiste Revue passieren.

Wir fanden, es war wirklich wieder ein tolles Programm mit einem super Publikum und wir freuen uns schon auf die nächste Spielzeit!


Sonntag, 28. August, Refektorium / Erdteilfoyer, Beginn 18:00Uhr

Die Eröffnung des 28. Lamspringer Septembers

Kunst & Vision – „Die Strasse des Friedens“

Professor Gerd Winner gab eine philosophisch-religiös ausgerichtete Einführung zu den Hintergründen der Idee einer „Strasse des Friedens“. Rad-Skulpturenweg 024

Ein Teilstück dieser Friedensstrasse führt auch über Bad Gandersheim, Lamspringe – der Skulpturenweg -, Hildesheim, Liebenburg, Salzgitter, Helmstedt bis nach Berlin.

Auf der Höhe des kleinen Dorfes Gehrenrode ist zum Beispiel der „Finger Gottes“ von Leo Kornbrust zu sehen!

Mit originalen Modellen und einer exzellenten Fotokunst-Ausstellung wurde ein Teil dieser Skulpturen exponiert präsentiert.

Rad-Skulpturenweg 015Ein Zusammenschnitt der Dokumentation zur Straße des Friedens, machten Hintergrund der Idee von Otto Freundlich und die künstlerische Vision des Bildhauers Leo Kornbrust transparent. 

Wer hätte gedacht, dass der hiesige Skulpturenweg Teil einer so großartigen Idee ist. 

 


Donnerstag, 01.September, Alter Schafstall, Beginn 19:30Uhr

Sebastian Reich & Amanda

„Amanda packt aus!“

Sabastian und Amanda gewährten den zahlreichen Zuschauern Einblick in ihr Tour- und IMG_1383Liebesleben. Nicht nur Diätregeln mussten besprochen werden, immer wieder wurden die Zu
schauer un-freiwillig zu Mitwirkenden an diesem turbulenten Abend
Diejenigen, die es erlebt haben haben nicht nur die Bedeutung des Spezi-Fisch kenngelernt, auch kennen Sie nun die kleine Weltstadt Evensen, dieIMG_1391 vielfach im Mittelpunkt des tierischen Hauptdarstellers stand.

Und zu guter Letzt wurde das Duett noch um zwei weitere tierische Mitreisende ergänzt, der Beginn einer wunderbaren Freundschaft.

Wir freuen uns auf eine Wiedersehen.


Sonnabend, 03.September, Alter Schafstall, Beginn 20:00 Uhr

Theater Mogul präsentiert Holger Dexne in 

„Caveman“

Warum sind Frauen und Männer so verschieden? Die Wurzeln liegen in der Urzeit, als die Frauen mit Ihrem Körbchen zum Sammeln gingen, während Männer DSC06559 - 10 (2)mit ihrem Speer das Mammut erlegten. Das selbe Muster findet sich noch heute beim gemeinsamen Einkaufsbummel wieder … kein Wunder das in immer mehr Geschäften Sessel für völlig erschöpfte Männer aufgestellt werden. 

DSC06502 - 03 (2)

Haben Sie sich auch schon mal
gewundert, warum Frauen für ein und dasselbe ein
Vielfaches an Worten benutzen wie Männer… alles erklärbar.

Caveman, der Klassiker des „Mann versteht Frau“ begeisterte auch das Publikum und hat insbesondere bei den männlichen Gästen zu vielen  … „Ach darum ist das so … “ geführt.

Nur eine einzige Frage bleibt offen, können wir im nächsten Jahr die „Cavewoman“ bei uns in Lamspringe begrüßen? Wir werden sehen…

 


Donnerstag, 08.September, Alter Abtsaal, Beginn 20:00 Uhr

Lesung mit Volker Lechtenbrink

„Es gibt auch andere die empfinden so wie ich“

Was für eine Stimme! Nicht einziger freier Platz, ausverkauftes DSC06598 - 03 (2)Haus und alle lauschten gebannt den heiteren und nachdenklichen Texten der weltbekannten Schriftsteller Wolfgang Borchert, Erich Kästner und Oscar Wilde.

Was verbindet diese so unterschiedlichen Dichter und Schriftsteller?

Zum einen gehören sie den persönlichen Lieblingsautoren von Volker Lechtenbrink, zum anderen haben alle drei Texte geschrieben in den sich der Satz „Es gibt auch andere die empfinden so wie ich“ wiederfindet.

Volker Lechtenbrink nimmt seine Zuhörer mit in die Gedankenwelt einer eitlen Schwalbe, die zum barmherzigen Retter der Armen wird, ebenso wie in die Welt zweier Männer die ein DSC07001 - 15 (2)Sprachfehler verbindet und zu Freuden fürs Leben werden lässt.

Lange haben wir uns bemüht und bis es uns gelungen ist, Volker Lechtenbrink für eine Lesung in Lamspringe gewinnen zu können.  

Und es hat sich gelohnt! 

 


Samstag, 10. September, Klosterkirche, Beginn 19:30Uhr

Der große Chorabend

„Peter Orloff & Schwarzmeer Kosaken-Chor“

Jedes Jahr gibt es lange Gesichter, wenn weltberühmte Chöre in der Klosterkirche auftreten. Er zu spät kommt, der kann nur auf’s nächste Jahr hoffen und sich rechtzeitig mit Karten eindecken. 

DSC07105 - 40 (1)

In diesem Jahr besuchte uns ein alter Bekannter. Peter Orloff und sein Schwarzmeer Kosigen-Chor spielte von vollem Haus und begeisterte die Zuhörer mit bekannten Melodien und russischen Volksweisen.

Es ist schon faszinierend wie gerne weltbekannte Chöre immer wieder nach Lamspringe kommen und hmm liebsten im nDSC06649 - 07 (1)ächsten gleich wieder kommen würden.

So auch bei Peter Orloff und seine Männern! Wie immer bestens aufgelegt und voller Spiel- und Sangesfreude, haben sie den Zuschauern einen einmaligen Chorabend beschert.

Und wer weiß, vielleicht sieht man sich ja schon mal mal wieder. Wir besorgen uns auf jeden Fall rechtzeitig Karten.


Donnerstag, 15. September 2016, Alter Abtsaal, Beginn 20:00 Uhr

 Die LEIPZIGER PFEFFERMÜHLE präsentiert

Drei Engel für Deutschland

Alle waren sich einig, grade in diesen Zeiten, wo die Presse beherrscht wird von lauter scheinbar schlechten Nachrichten, braucht es das politische Kabarett, um die Dinge mal wieder einordnen zu DSC06741 - 05 (1)können

Und wo findet man das derzeit beste deutsche Politkabarett? In Leipzig, wo schon zu DDR Zeiten das Kabarett die nötigen Antworten auf die Politik der SED gefunden hat.

So war der Plan, als wir die Leipziger Pfeffermühle nach
Lamspringe geholt haben. 

Und es funktioniert! In Zeiten in denen Comedians aus jedem Fernsehsender auf die Zuschauer einquasseln, lockten die „Drei Engel für Deutschland“ so viele Zuschauer, nach Lamspringe, dass  nicht mal an der Abendkasse noch Karten zu bekommen waren.

DSC06813 - 15 (1)Die Glücklichen die da waren, erlebten ein Feuerwerk der scharfzüngigen Pointen. Alle haben ihr Fett wegbekommen, die Banker, die Politiker und die Beamten. Alle aktuellen Themen wurden eingeordnet und ins rechte kabarettistische Licht gesetzt.

Ein Abend an dem das Lachen in Nachdenken umschlägt. Auf jeden Fall ein Abend der Lust auf mehr macht. 


Sonntag, 18.September, Klosterkirche, Beginn 19:00Uhr

Das Meisterkonzert in Lamspringe

Russische Kammerphilharmonie St. Petersburg

DSC06950 - 25 (1)Die Freunde der klassischen Musik erwartete am Sonntag Abend ein ganz besonderer Hochgenuss, der den Verzicht auf den zeitgleichen Tatort leicht zu verschmerzen ließ.

Unter der Leitung des Chefdirigenten Juri Gilbo, entführte die russische Kammerphilosophie St. Petersburg die Zuhörer in die Welt der klassischen philharmonischen Musik.

IMG_1473Als Stargast bewies Otto Sauter, warum er zu Recht als einer der der weltbesten klassischen Trompeter gilt.

In der historischen Kulisse der Lamspringer Klosterkirche entstand so ein eindrucksvolles Klangerlebnis, dass die Zuhörer zu lang anhaltendem begeistertem Applaus hinriss.

Leider verging die Zeit viel zu schnell, was blieb war das Versprechen auf ein Wiedersehen in einer der nächsten Spielzeiten. 

 


Donnerstag, 22.September, Kreuzkeller, Beginn 19:30Uhr

Two High präsentieren ihre 

„best of – Deutschlandtournee“

Klein aber Fein so könnte das Motto der beiden Ausnahme Musikern der deutschen DSC07340 - 40 (1)Akustik Szene lauten.

Markus Segschneider (Akustik-Gitarre) und Alexandre Zindel (Gesang) präsentierten den gebannten Zuschauern im heimeligen historischen Gewölbe des Kreuzkellers ihr aktuelles Programm ihrer „best of“ Deutschlandtournee.

DSC07328 - 30 (1)Viele Klassiker der Singer Songwriter Szene wurden in neuem Gewand und eigener Interpretation dargeboten. Trotz dem ungewöhnlichen Gewand ließen die Songs die Zuhörer schon nach den ersten Takten mit wippen und mir summen.

Eigentlich hätte der Abend noch ewig so weiter gehen können, doch nach mehreren Zugaben musste das Publikum die beiden Künstler ihren nächtliche Rückfahrt antreten, mit schwerem Herzen und doch in der Gewissheit, dass nach so einem erfolgreichen zweiten Auftritt, einem dritten eigentlich nichts entgegen steht.

 

 


 Samstag, 24.September, Alter Schafstall, Beginn 19:30Uhr

Frankfurt Jazz Big Band

„Best Of Swing“

Wie muss eine Big-Band klingen? Laut und nach Blech! 

War das ein unglaublicher Auftritt der Frankfurter Jazz Band im historischen DSC07330 - 05 (1)Schafstall… so schallgewaltig, dass die Frisuren der Damen und Herren in den ersten Reihen „auf Sturm gebürstet“ wurden und dazu ein Sound, der die guten alten Zeiten der Big Band Größen auferstehen ließ.

Werner Lohr als Moderator, der mit seinen Erklärungen und Anekdoten launig und kurzweilig durch das Programm führte. Und Wilson de Oliveira als Bandleader und Solist am Saxophon und an der Klarinette der sein Ensemble feinfühlig im Griff hatte und die Musiker immer wieder anspornte, ihre Lust auf Swing auf die Zuhörer zu übertragen.

DSC07322 - 15 (1)Die legendären Bandleader wie Count Basie, Benny Goodman, Duke Ellington, Benny Carter, Glenn Miller, Jimmy Lunceford wären stolz gewesen auf die Art und Weise wie ihre Original Interpretationen in Lamspringer zum Besten gegeben wurden. Und das Publkum feierte die Künstler mit begeisterten Ovationen. Zu guter letzt durften dann auch noch die Lamspringer Schäfchen in der Zugabe mitwirken, was will man mehr.

Viele Zuhörer werden noch auf dem Weg nach Hause gut gelaunt ihren Lieblingsklassiker im Ohr gehabt haben, mit dem festen Vorsatz beim nächsten Mal wieder dabei sein zu wollen. 


Sonnabend, 24.September, Alter Abtsaal, Beginn 15:00 Uhr

Das TfN präsentiert

„Der Grüffelo“

DSC07348 - 25 (1)Am Sonnabend Nachmittag kamen auch unsere kleinsten Zuschauer zu Ihrem Recht.

Vor restlos ausverkauftem Haus, präsentierte das Theater „Karo Acht“ eine wunderbare Fabel  über Furcht und Unerschrockenheit als poetisches und musikalisches Theaterstück.

 

Der Wald ist voller Gefahren. Da ist es gut, wenn man einen starken Freund hat. 

„Der Grüffelo“ ist inzwischen ein echter Kinderbuch-Klassiker. Er wurde in sechsundzwanzig Sprachen übersetzt und eine Million Mal verkauft.DSC07088 - 15 (1)

In dieser Geschichte geht es darum, wie man sich als „Kleiner“ in der Welt der „Großen“ behaupten kann, wenn man nur seine Fantasie benutzt.

Den Kleinsten hat es gefallen und wir freuen uns schon auf das nächste Kinderstück in der nächsten Saison.

 


 Freitag, 30.September, Alter Schafstall, Beginn 19:30 Uhr

Reverend Dwight Robson & The GOLDEN VOICES OF GOSPEL

„Love and Joy Tour“

DSC07521 (2) - 15 (1)Die GOLDEN VOICES OF GOSPEL waren  nicht nur der Gospelchor des „King of Pop“ Michael Jackson bei “Wetten Dass…“, sie haben auch den alten Schafstall in Null komm Nix zum Kochen gebracht.
„Klatscht in die Hände…“, „stampft mit den Füßen…“, „ruft Halleluja….“, hieß es, als die Zuhörer zum Mitmachen und Miterleben angefeuert wurden.

Die teils melancholischen, teils mitreißend temperamentvollen Gospels unterstützt durch die fantastische Rhythmusgruppe „gehen unter die Haut“ wie wohl kaum eine andere Musik. Und doch sind es Kirchenlieder wie sie in den Gottesdiensten der „Black Churches“ in den USA und der Karibik gesungen werden.DSC07514 (2) - 10 (1)

Reverend Dwight Robson und seine GOLDEN VOICES OF GOSPEL haben die Zuschauer mitgenommen, auf eine intensive und leidenschaftliche Reise durch ein Jahrhundert der Spirituals, Traditionals und Gospels. Diese Musik drückt noch immer wie keine andere das Lebensgefühl, den Stolz und die Hingabe des weitaus größten Teils der schwarzen Bevölkerung der USA aus.

Das war schon ein ganz starker Auftritt, der Lust auf mehr gemacht hat!

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*