Nachlese 27. Lamspringer September

Lamspringer September

Nachlese zum Programm 2015

Das Programm des 27. Lamspringer wurde Ihnen präsentiert von unserem Hauptförderer und langjährigem Partner in Sachen „Kultur auf höchstem Niveau“

Landschaftsverband Hildesheim e.V.
Landschaftsverband-Hildesheim

Sonntag 30. August 2015 um 19:00 Uhr

„Um Himmels Willen, Baselitz“

– wenn Christus auf den Kopf gestellt wird –

Unsere Auftaktveranstaltung widmete sich (auch) dem

Bilderstreit von Luttrum

DSC01223 - 03Es gehört zu den Charakteristika der Kunst von Georg Baselitz, die Welt auf den Kopf zu stellen. Als aber Pastor Hans-Joachim Dose das auf den Kopf gestellte Christusbild „Tanz ums Kreuz“ in der Luttrumer Annenkirche aufhängen ließ, initiierte er ungewollt einen deutschlandweiten Bilderstreit und provozierte Stellungnahmen vom Bischof bis zu Kirchenaustritten und das, obwohl es durchaus nicht um satirische Kunst ging.

Zu diesem nicht beigelegten Streit zwischen Kirche und Kunst, der in Paris bei ‚Charlie Hebdo‘ in schlimmster Form eskalierte, haben wir den Soziologen und Philosophen Prof. Dr. Michael Kauppert  und den ehemaligen Chefredakteur der Hildesheimer Allgemeinen Zeitung, Dr. Hartmut Reichard, eingeladen, um in einem öffentlichen Dialog über die „Macht der Bilder“ zu sprechen oder gar zu streiten.DSC01234 - 10

Ergebnis war nicht nur ein faszinierendes intellektuelles Streigespräch der Moderatoren. Es kam zu einer lebhaften Diskussion der zahlreichen Besucher. Wie tief sich das Geschehen in das Gedächtnis eingegraben hat war spürbar. Die Erkenntnis die von den meisten geteilt wurde lautete, das nicht das Bild sondern die schlechte Kommunikation letztlich zur Eskalation geführt hat.

Freitag 4. September 2015 um 19:30 Uhr

50 Jahre die Stimme der Berge

– ein Jubiläum der besonderen Art –

Der große Chorabend mit dem

Montanara Chor

Eintauchen in den Klang der Stimmen der Südtiroler Bergwelt. Vor Augen die  Berg- und GefüDSC00210 - 50hlswelt rund um die drei Zinnen.

In der restlos ausverkaufter historischen Lamspringer Klosterkirche, ließen scih die Zuhörer „entführen“ und begeistern von der Intensität von 50 DSC01265 - 02Jahren Chorgeschichte.
Wiederum ein absolutes Highlight für alle Chor und Volksmusikfreund

Diese Veranstaltung wurde Ihnen präsentiert von der
Volksbank Hildesheimer Börde eGvolksbank-hildesheim-boerde

Sonntag 06. September 2015 um 19:30 Uhr

„Die Welt und Ich“

– 70 Jahre –

Eine musikalische Reise durch das Leben und die Welt von

Gunther Emmerlich

Ein Event so bunt wie sein Leben: musikalisch – heiter – spannend

DSC01324 - 05
Mit ordentlich Ironie und viel Musik reiste der 70-jährige durch sein Leben und die Welt

„Ich setze mein kleines Leben ins Verhältnis zur großen Welt.“DSC00305-4050-1024x683

Ein Programm als musikalische Zeitreise, pointiert, heiter, lakonisch mit witzigen Bezügen, Geschichten und Anekdoten zuDSC01300 - 02

m eigenen Leben. Präsentiert wurde eine große Auswahl verschiedenster Musikstile wie Evergreens-Swing-Rock and Roll-Musicalhits-Chansons- wunderbar begleitet von der Dresdner Michael-Fuchs-Band.
Ein fulminanter Abend mit dem wohl vielseitigsten Sänger Deutschlands.

Donnerstag 10. September 2015 um 19:30 Uhr

„Komisch im Sinne von seltsam“

– Wie Wladimir Putins Frettchen starb –

Der etwas andere Kabarettabend mit

Anna Piechotta


DSC00371-0230-1024x682Waren Sie bereit?

Voller Verwunderung musste Anna feststellen, dass sich heute eine Operninszenierung mitunter kaum vom Innenleben eines Bordells unterscheiden kann. Bei ihr landete Putins Frettchen im Kochtopf und Kinder werden brav, wenn sie ihnen das Plüschtier zerrupft!

Komisch ist das alles – im Sinne von seltsam.
Die „zierliche Sängerin mit dem Schneewittchengesicht“ überzeugte mit umwerfender Bühnenpräsenz und hoher musikalischer Qualität. Ihre Texte sind gespickt mit raffinierten Pointen, welche mit der virtuos eingesetzten Stimme und dem eigenwilligen Klavierspiel eine DSC01360 - 02kongeniale Einheit bilden.Ein Auftritt der Lust auf mehr machte, ein Künsterlin die in den nächsten Jahren die Veranstaltungssääle quer durch die Republik erobern wird.

Freitag 11. September 2015 um 19:30 Uhr

„Britischer Big Band Sound“

– Swing at it best! –

Ein „beswingter, very britischer“ Konzertabend mit dem

Pasadena Roof Orchestra

SDSC01497 - 05

Man schreibt das Jahr 1969: der erste Mensch auf dem Mond, die Beatles spielen ihr letztes Konzert, das erste Woodstock-Festival findet statt – und das Pasadena Roof Orchestra erwirbt seine Swing-Lizenz …

Wenn es um authentische Swingmusik geht, ist und bleibt das Pasadena Roof Orchestra unerreicht.

Dieser Konzertabend wurde geprägt durch die charmante und mit einer kräftigen Brise britischen Humors gewürzten Moderation von Sänger und Bandleader Duncan Galloway.

Obwohl schon so lange im Geschäft, ist das Pasadena Roof Orchestra weit davon entfernt, eine reine Geschichtsstunde zu sein.DSC01424 - 02

Sie kamen extra auf den Wunsch vieler unserer Besucher nach Lamspringe und das wird vermutlich nicht das letzte mal gewesen sein!

Diese Veranstaltung wurde Ihnen präsentiert von der
Volksbank Hildesheim eGvolksbank-hildesheim-eg

Montag 14. September 2015 um 19:30 Uhr

Unser Montags-Konzert „

– feurige Violine in historischem Ambiente –

„Der Teufelsgeiger gibt sich die Ehre“

Bogdan Dragus

Der neue Teufelsgeiger

Bogdan Dragus ist ein begnadeter Künstler, der von der internationalen Fachpresse durch namhafte Musikkritiker als hochkarätiger, charismatischer Ausnahmeviolinist bezeichnet wird.

Bei seinem Gastspiel in Lamspringe berührte er durch seine ungewöhnliche künstlerische Ausstrahlung und sein tief verinnerlichtes, feinnerviges oder leidenschaftliches Spiel die Herzen des Publikums. Bogdan Dragus

Langanhaltende begeisterte Ovationen für einen faszinierenden Solisten weltbekannter Violinkonzerte.DSC01503 - 05

Er verzauberte auch das Lamspringer Publikum mit seiner Violine im Duett mit dem feinfühligen Cello an seiner Seite.

Freitag 18. September 2015 um 19:30 Uhr

„Lassen Sie mich durch, ich bin Arzt!“

– Ärzte im Dauereinsatz –

Zu Gast in Lamspringe mit Ihrem Erfolgsstück der vergangenen Spielzeiten, das 

Theater am Glocksee

DSC00691 - 10

Sie sind Ärzte. Ohne Grenzen.

Sie: Gutaussehend, sympathisch, eine der besten ihres Fachs, geliebt und gepriesen.

Er: Jung, eloquent, zielstrebig, menschlich, eine Vertrauensperson.

Sie: Eine Expertin auf vielen Gebieten, fordernd, erfahren vielseitig.

Allesamt im Dauereinsatz zum Höhepunkt ihrer Karriere. Heilen, helfen, Anerkennung, Ruhm und Geld – drei Traumata-Tänzer am seidenen Faden.DSC01530 - 0120

Und alle quält ein inoperables Stigma…

Inspiriert von wahren Geschichten aus der Klinik untersuchte das Team um den Anästhesisten und Theatermacher Tuğsal Moğul in einem medizinischen Theaterabend Identitäten und ihre Nebenwirkungen.

Das Resultat ein begeistertes Publikum, dem das  Lachen teilweise im Halse stecken blieb.

Sonntag 20. September 2015 um 19:30 Uhr

Carmina Variations „

– Die Carmina Burana zu dritt. Geht das überhaupt? –

Eine autorisiserte Triobearbeitung der Band

Neuzeit

DSC00768 - 20
Die Carmina Burana zu dritt
. Geht das überhaupt?

Echopreisträger Martell Beigang hat das Unmögliche möglich gemacht und sich damit einen lang gehegten Traum erfüllt. Zusammen mit Organist Andreas Hirschmann und Kontrabassist Thomas Falke hat er eine mitreißende Crossover-Version von Carl Orffs opulentem Meisterwerk geschaffen.

Die Carmina Burana zu dritt!

Heraus kam eine geheimnisvoll groovende Musik im Kraftfeld rhythmischer Dichte und überraschender Schönheit. Mittelalterliche Strenge traf auf Emotionalität und Hingabe. Und Orffs Hang zur Urkraft der Wiederholung mündete bei Neuzeit im Exzess.DSC01595 - 10 Ein absolutes Highlight im historischen Ambiente der Lamspringer Klosterkirche.

Samstag 26. September 2015 um 15:00 Uhr

„Ein Theaterstück vom Gleich- und Anderssein „

– für Kinder von 2 bis 5 Jahren –

Eine Koproduktion des TfN mit dem Theater Karo Acht

DAS KLEINE BLAU UND DAS KLEINE GELB

THEATER KARO ACHT - THEATER FUR NIEDERSACHSEN - Das kleine Blau und das kleine Gelb -

Das kleine Blau wohnt mit all seinen blauen Dingen in einem blauen Haus. Gegenüber wohnt das kleine Gelb. Bei ihm ist alles gelb – der Rasenmäher, der Gartenschlauch, der Regenmantel und der Mais in der Dose. Blau und Gelb sind beste Freunde. Sie lieben es, miteinander zu spielen: Fangen, Verwandeln, Verstecken. Eines Tages ist das kleine Gelb verschwunden. Das kleine Blau sucht und sucht und trauert. Bis es das kleine Gelb endlich wiederfindet. Die beiden lachen und umarmen sich. Dabei entsteht ein kleines Grün. Schön, so ein Grün! Aber, wie passt das in die gelbe und blaue Welt?

Wer es wissen will muss die kleinen begeisterten Besucher fragen.

Toleranz und das Annehmen des Anderen kaum ein Thema kann aktueller sein.

Samstag 26. September 2015 um 19:30 Uhr

„Boogie Woogie an zwei Flügeln“

– hier kommt der Boogie! –

Nach Ihrem fulminanten Auftritt von 2012 wieder in Lamspringe

Die 4 Pianeure

Der Boogie boomt!

DSC00877 - 10
Die vier Pianeure sind Meister ihres Metiers und füllen die Konzerthallen. Mit viel Leidenschaft zur Musik, sensationeller Tastenakrobatik und Piano-Duetten im fliegenden Wechsel an zwei Flügeln, gastierten Christian Christ, Matthias Heiligensetzer, Edwin Kimmler und Georg Schroeter nach ihrem fulminanten Auftritt 2012 wiederum in Lamspringe.

Als Special-Guest dabei Torsten Zwingenberger aus Hamburg. Er gehört zu den wenigen wirklich „großen“ Schlagzeugern im Traditionellen Jazz.DSC00841 - 1010

Ebenfalls als Special-Guest dabei: Marc Breitfelder, der Weltmeister an der Bluesharp.

Vermutlich nicht das letzte Mal in Lamspringe, brachten sie das Publikum zum grooven und zum kochen!

Diese Veranstaltung wurde Ihnen präsentiert von der
Sparkasse Hildesheim
SKH_Weiss

Mittwoch 30. September 2015 um 19:30 Uhr

„Und sie bewegt dich noch!“

– ein Stück für Hüsch –

Szenische Lesung in zwei Teilen

Ein Hüsch Abend

Ein Stück für Hüsch

DSC01914 - 05Der berühmteste literarische Kabarettist der Bundesrepublik wäre am 6. Mai 2015 neunzig Jahre alt geworden: Hans Dieter Hüsch. Seit den fünfziger Jahren fand er im ganzen Land sein Publikum, auch in Lamspringe.

Jürgen KesslerDSC01911 - 05

, ein enger Freund und Begleiter auf vielen Tourneen, jetzt Direktor des Deutschen Kabarettarchiv, widmete dem kleinen Großkünstler vom Niederrhein nun ein abendfüllendes Bühnenstück:“Und sie bewegt dich noch!“.

Mit Regisseur Holk Freytag als Hüsch und Autor Jürgen Kessler als sein Agent. Zwei Hüsch-Kenner holten den „Poeten der kritischen Phantasie“ für zwei Stunden facettenreich auf die Bühne zurück.

In Teilen hochaktuell, erinnerte das Stück authentisch und spannend an einen Großen der Kabarettwelt des zwanzigsten Jahrhunderts.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*