DIE INSZENIERUNG DER WAHRHEIT

Lamspringer September

Montag, 20. Juni, Kalenderzimmer Kloster Lamspringe, Beginn 19:30Uhr

Karten: 25€ zzgl. Gebühren 

Philosophischer Salon Kloster Lamspringe

„Wird die Wahrheit inszeniert? “

Oder „Gibt es eine/die Wahrheit außerhalb von Inszenierungen?“

LOGO_PH

Und wenn ja, wie erhalten wir Zugang zu ihr? Die Frage passt in die heutige Zeit – und ist zugleich recht alt.

Zwischen spätem Mittelalter und früher Neuzeit sieht sich der Philosoph und Theologe Nikolaus von Kues (1401-1464) angesichts der Krisen seiner Zeit, wenngleich in anderen Begriffen, mit einer ähnlichen Verunsicherung konfrontiert, wie wir sie heute erleben.

Die Spuren seiner vielseitigen Aktivitäten als hochrangiger Beamter im Dienst der Kirche (darunter eine volkssprachliche Gebetstafel in St. Lamberti zu Hildesheim) lassen ihn aus heutiger Sicht als einen Reformator vor der Reformation erscheinen. Viele seiner theoretischen Schriften können selbst angesehen werden als Inszenierungen, die so gestaltet sind, dass sie für die Lesenden zu einer konkreten Praxis werden.

Der Dialog Idiota de mente / Der Laie über den Geist entfaltet nicht allein ein philosophisches Konzept vom menschlichen Geist. Er bietet den Lesenden die Möglichkeit, dieses Konzept in der Selbstreflexion zu erfahren.

Der Traktat De visione Dei / Vom Sehen Gottes gibt konkrete Anweisung zur Umsetzung der gemeinsamen Lektüre in eine Szene, welche allen Beteiligten die Unbegreiflichkeit der Wahrheit als die Unsichtbarkeit Gottes vor Augen führt.Kabisch

Susann Kabisch, ,Moderatorin des Philosophischen Salons, beschäftigt sich in Ihrem Dissertationsprojekt mit dem Arbeitstitel „Gott und die Welt in Szene gesetzt. Inszenierung als Erkenntnisweg bei Nikolaus von Kurs“ mit der Frage nach der Wahrheit.

Anhand ausgewählter Beispiele will der Vortrag vorführen, wie philosophische Texte, als Inszenierungen verstanden, den Lesenden im Prozess der Lektüre zu einer Gelegenheit werden können, um selbst eine Erfahrung zu machen.

 

image001Unser Dank gilt der Klosterkammer Hannover als 

Hauptsponsor des Philosophischen Salon

Wir bieten das Jahresabo zu 80,- € an. Eine Tauschbörse gibt Ihnen die Möglichkeit, bei Terminschwierigkeiten etc. die Karten anderweitig zu vergeben. Sie können auch einzelne Veranstaltungen ordern. Der reguläre Preis der Einzelveranstaltung beträgt 25€ (zzgl. Gebühren).