Die andere Seite der Nacht

Ritter Gernoth vom schwarzen Fels, der wegen Machtgier und Überheblichkeit zum Tode verurteilt wird, kann seinen Kopf nur retten, wenn er ein ihm auferlegtes Rätsel binnen eines Monats zu lösen vermag.

Sonntag, 27. September 2020, Alter Abtsaal, 19:00 Uhr

Die andere Seite der Nacht

 

Das Theater der Nacht hat seinen Namen, weil seine Akteure „Nachtgestalten, traumhafte Geschichten und wundersame Figuren lieben“.

Märchen, Mythen und Sagen sind Schwerpunkt ihres künstlerischen Schaffens. Ihre Ideen und Geschichten für die Bühne schöpfen sie aus dem Bereich des Phantastischen.

Im Stil der Commedia dell’Arte wird mit Großfiguren und Masken eine immer noch aktuelle 800 Jahre alte Geschichte erzählt.

Eine Coproduktion von Theater der Nacht und  Buchfink-Theater.
Regie: Bernd Witte, Beratung: Peter Hauck,
Bühnenbild: Christoph Buchfink,
Technik: Heiko Brockhausen, Musik: Beo Brockhausen,
Kostüme: Hermann Miotke, Gudrun Stockmann,
Masken + Figuren: Ruth und Heiko Brockhausen,
Spiel: Heiko Brockhausen, Christoph Buchfink, Gudrun Stockmann, Ruth Brockhausen

Die Inszenierung wurde gefördert von der niedersächsischen Lottostiftung, vom Land Niedersachsen, der Hanns-Lilje-Stiftung, vom Landkreis Göttingen und der Stiftung der Kreis-Sparkasse Northeim.