South West Oldtime All Stars

South West Oldtime All Stars featuring Trevor Richards

“eine der besten Bands des traditionellen Jazz in Deutschland”

Die Hot Five und Hot Seven Aufnahmen von Louis Armstrong wurden in verschiedenen Besetzungen zwischen 1925 und 1928 aufgenommen und waren reine Studioproduktionen; Satchmo ging nie mit diesen Formationen auf Tour.
Die South West Oldtime All Stars haben sich diesen Klassikern des Jazz angenommen und hauchen Ihnen neues Leben ein, musikalisch auf allerhöchstem Niveau und nicht nur für Freunde des New Orleans Jazz ein echter Ohrenschmaus.

Button-200x50_RX-Tickets
Karten:  ab 20€ inkl. Gebühren 

Samstag, 05. September 2020, Alter Schafstall, 19:30 Uhr

South West Oldtime All Stars

Die “Hot Five”- und “Hot Seven”-Aufnahmen, die Louis Armstrong zwischen 1925 und 1928 in verschiedenen Besetzungen einspielte, gelten heute als Grundlagen des Jazz. Denn “Satchmo” räumte hier erstmals den Solisten mehr Spielraum zur Improvisation ein und ebnete so späteren Jazz-Stilen den Weg. Auf Tour ging Armstrong mit diesen Studio-Ensembles nie – dafür kommt aber nun mit den South West Old Time All Stars in Hot Seven-Besetzung

“eine der besten Bands des traditionellen Jazz in Deutschland” (Mannheimer Morgen)

nach Lamspringe, um diese klassischen Jazz-Preziosen live zum Funkeln zu bringen. Mit Trevor Richards bringt die Band “den besten New Orleans-Drummer der Welt” (Frankfurter Neue Presse) mit, der einst von Armstrong-Drummer Zutty Singleton die große Kunst des “melodischen” Schlagzeugs erlernt hat. Richards gilt als “der führende Hüter des Erbes der New Orleans-Schlagzeuger” (Jazzpodium).

Auch die Mitglieder der South West Old Time All Stars sind musikalische Schwergewichte. Martin Auer (tr) lehrt an der Musikhochschule in Leipzig und spielte u.a. mit Pat Metheny, Ack van Rooyen und Lee Konitz. Thomas Stabenow, Träger des Baden-Württembergischen Jazzpreises, ist Professor für Jazz-Kontrabass an der Musikhochschule Mannheim. Felix Fromm, Dozent für Jazzposaune an den Musikhochschulen Mannheim und Würzburg, hat schon mit den Big Bands von WDR, NDR, SWR und HR sowie mit vielen Stars aus Jazz und Pop gearbeitet. Thilo Wagner (p) gilt als “schwäbischer Oscar Peterson” (AUDIO live) und ist u.a. festes Mitglied der Allotria Jazzband und im Emil Mangelsdorff Quartett sowie fester Tourbegleiter von Scott Hamilton, Charly Antolini und vielen anderen. Komplettiert wird das Septett von Jörg Teichert (bj) und Gary Fuhrmann (cl), Träger des Jazz-preises der Stadt Worms.